Urlaubstipps

Inhaltsverzeichnis

  1. Leuchttürme – Ab auf den Alten Leuchtturm und den Westturm
  2. Fahrrad fahren – Osten, Westen und zurück
  3. Sonnenuntergang – Den Tag ausklingen lassen
  4. Rosenhaus – Ab in die Wildnis
  5. Schwimmen, Schwimmen, Schwimmen – In der Nordsee oder im Schwimmbad?
  6. Alles gesehen? – Tagesausflug nach Spiekeroog

Weitere Veranstaltungen finden Sie in den Heftchen, die sie beim Schwimmbad, der Kurverwaltung oder dem Rosenhaus kostenlos bekommen.

1. Leuchttürme – Ab auf den Alten Leuchtturm und den Westturm

Kategorie Kultur & Aussicht
Kosten gering
Wetter Trocken Mehr Infos hier

Vom Alten Leuchtturm haben Sie einen ausgezeichneten Blick auf das Inseldorf, die Nordsee, das Wattenmeer und bei guter Sicht auch bis nach Helgoland. Im Alten Leuchtturm befindet sich das Inselmuseum mit vielen interessanten Exponaten.
Was viele nicht wissen, auf Wangerooge kann man nicht nur den Alten Leuchtturm besteigen, sondern auch den Westturm. Hierfür benötigt man einen Schlüssel, den man sich unten bei der Rezeption gegen einen Personalausweis o.ä. ausleihen kann. Nachdem man die Etage mit den Zimmern der Jugendherberge hinter sich gelassen hat, führt eine alte Holztreppe hinauf zum Turmzimmer. Von hieraus hat man einen hervorragenden Ausblick.

leuchtturm

2. Fahrrad fahren – Osten, Westen und zurück

Kategorie Sport & Erleben
Kosten Fahrradausleihgebühr oder Transportgebühr
Wetter Trocken Mehr Infos -

Fahrradfahren ist wohl die beliebteste Sportart auf der Insel. Dies kann man entweder mit seinen eigenen Rad, das man auf der Überfahrt mit dem Schiff mitnehmen kann, oder mit einem, welches man in einem der vielen Fahrradverleihe ausgeliehen hat. Eine Tour um den Westturm ist etwas länger als die alternative Route in den Osten. Auf beiden Zielen warten Restaurants, Cafe´s oder Kiosks auf Besucher. Dieser Tipp ist auch für Familien geeignet.

fahrrad

3. Sonnenuntergang – Den Tag ausklingen lassen

Kategorie Erholung Kosten Höchstens Getränke ;)
Wetter Klarer Himmel
Mehr Infos -

Märchenhafter Sonnenuntergang gefällig? Wenn das Wetter mitspielt, ist es wirklich ein Muss sich Sonnenuntergänge auf der Insel anzuschauen. Viele Strandbars verkürzen einem die Wartezeit mit Cocktails und kleinen Snacks. Und wenn das Warten ein Ende hat, dann hat es sich auch gelohnt. Aber auch etwas abseits vom Hauptstrand, kann der Sonnenuntergang zu einem echten Erlebnis werden.

sonnenuntergang

4. Rosenhaus – Ab in die Wildnis

Kategorie Natur & Erleben Kosten keine
Wetter egal Mehr Infos hier

Hinter dem Rosengarten wartet das gemütliche Rosenhaus auf seine Besucher. Das Rosenhaus informiert seine Besucher über die Natur der Insel, des Wattenmeeres und der Nordsee. Wussten Sie, dass es in der Nordsee Riffe mit Anemonen gibt? Viele Veranstaltungen werden von hieraus organisiert, wie geführte Inseltouren oder Wattwanderungen. Ein Besuch ist auf jeden Fall zu empfehlen.

rosenhaus

5. Schwimmen, Schwimmen, Schwimmen – In der Nordsee oder im Schwimmbad?

Kategorie
  Sport & Spaß Kosten Nordsee: keine
Schwimmbad: Zum Teil Leistung Wangerooge-Card
Wetter Schwimmbad: egal; Nordsee:  warm, trocken
Mehr Infos Schwimmbad: hier

Schwimmen in der Nordsee ist aufgrund des milden Klimas nur im Sommer ratsam. Am Hauptstrand und im Westfeld werden zu den Badezeiten Teile beaufsichtigt. Bitte beachten Sie diese Zeiten, da die Nordsee doch so ihre Tücken hat. Nur so steht einem sicheren Baden nichts im Weg. 20°C Wassertemperatur sind Ihnen zu kalt? Wie wäre es denn dann mit dem Freizeitbad “Oase”. Auch hier schwimmen Sie im Meerwasser. Das Bad ist ausgestattet mit einer Wasserrutsche, 25m Becken und Freibadbereich und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

schwimmen

6. Alles gesehen? – Tagesausflug nach Spiekeroog

Kategorie Ausflug Kosten keine Angabe
Wetter trocken Mehr Infos hier

Ein Tag Spiekeroog – von Wangerooge aus geht es morgens mit der Fähre auf die westlich gelegene Nachbarinsel und abends wieder zurück. Egal, ob Sie einfach nur faul am Strand liegen wollen, weil Sie auf Wangerooge schon jedes Sandkorn kennen, oder einen gemütlichen Dorfbummel machen wollen. Auch ein Spaziergang durch die Natur ist zu empfehlen. Nicht umsonst gilt Spiekeroog als die grüne Insel.

spiekeroog